Startseite Ansprechpartner Suche Impressum Kontakt 

-

-

IFRS-Praxis

-

 

Diskussionsforum

 

 

Umstellungsprozess  

IFRS-Abschlüsse

-

Grundlagenwissen

-

 

Was sind IFRS/IAS?  
Was ist der IASB?

EU-Endorsement

-

Publikationen

-
IFRS-Texte

Newsletter

  Broschüren  
 

IFRS-Handbuch

 

-

Literatur

-

 

Aufsatzdatenbank

 

-

Sonstiges

-

 

Archiv  

 

Links  

Sitemap

 

Archive (2005)

 

 News Archiv

 

 

 News Diskussionspapier „Measurement Bases for Financial Accounting“ veröffentlicht

17. November 2005: Der IASB hat heute das Diskussionspapier Measurement Bases for Financial Reporting – Measurement on Initial Recognition veröffentlicht.
Das Diskussionspapier analysiert mögliche Bewertungsmaßstäbe für die Erstbewertung von Vermögenswerten und Schulden, wie z.B. Anschaffungskosten und Fair Value.
Die Kommentierungsfrist endet am 19. Mai 2006.
Das Diskussionspapier steht online ab dem 28. November 2005 zur Verfügung.

Zum Diskussionspapier (.pdf)...

 News IAS 39 in der aktuellen EU-Fassung

16. November 2005: Auf dem IFRS-Portal finden Sie ab heute die aktuellen
EU-Fassungen von IAS 39, IAS 32 und IFRS 1. In den konsolidierten Fassung sind alle bisher von der übernommenen Änderungen inkl. der Fair Value Option vom 15. November 2005 eingearbeitet.

Zur Übersicht der Standards in Deutsch...
Zur Übersicht der Standards in Englisch...

 News Fair Value Option des IAS 39 von der EU übernommen

15. November 2005: Die EU hat heute die vom IASB am 16. Juni 2005 veröffentlichten Änderungen zur Fair Value Option endorsed. IAS 39 war aufgrund von Bedenken der EZB, von Bankenaufsichtsbehörden und von Wertpapierregulierungsbehörden am 19. November 2004 unter Ausschluss der Regelungen zur Bewertung von nicht zu Handelszwecken gehaltenen Verbindlichkeiten mit dem Fair Value veröffentlicht worden (sog. Carve Out).
Im Zuge weiterer Diskussionen und Beratungen veröffentlichte der IASB am 16. Juni Änderungen zur Fair Value Option. Nach der überarbeiteten Fair Value Option dürfen nicht zu Handelszwecken gehaltene Verbindlichkeiten dann mit dem beizulegenden Zeitwert bewertet werden, wenn dadurch Bewertungsinkonsistenzen vermieden oder deutlich verringert werden oder Forderungen und Verbindlichkeiten im Rahmen des Risikomanagements zu Portfolien zusammengefasst werden. Außerdem können Finanzinstrumente mit eingebetteten Derivaten unter bestimmten Umständen einheitlich mit dem beizulegenden Zeitwert bewertet werden, so dass dann auf eine Aufspaltung verzichtet werden kann.
Aus der Übernahme der Änderungen an IAS 39 ergeben sich Folgeänderungen an IFRS 1und IAS 32

Zur Verordnung (EG) Nr. 1864/2005 (.pdf)...

 News Diskussionspapier „Management Commentary“ veröffentlicht

27. Oktober 2005: Der IASB hat heute ein Diskussionspapier zur Lageberichterstattung veröffentlicht.

Das Diskussionspapier ist ein erster Schritt für einen späteren Standardentwurf. Es enthält eine Analyse der bestehenden Regelungen zur Lageberichterstattung vom Stab der Partner-Standardsetter in Kanada, den USA, Großbritannien und Deutschland.

Die langfristige Zielsetzung des Diskussionspapiers ist eine Verbesserung der Lageberichterstattung und eine Harmonisierung der unterschiedlichen internationalen Bestimmungen.

Die Kommentierungsfrist endet am 28. April 2006

Zum Diskussionspapier (.pdf)...

 News Änderungen zu IAS 39, IFRS 1 und SIC 12 endorsed

26. Oktober 2005: Im europäischen Amtsblatt wurde heute die Übernahme von Änderungen zu IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung, IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards und zur Interpretation SIC 12 Konsolidierung — Zweckgesellschaften veröffentlicht.

Die Änderungen zu IAS 39 sollen europäischen Unternehmen, insbesondere solchen, die bei der amerikanischen Wertpapier- und Börschenaufsicht (SEC) registriert sind, die Umstellung auf IFRS / IAS erleichtern.

Im Zusammenhang mit den Änderungen zu IAS 39 wurde auch IFRS 1 angepasst, um Kohärenz zwischen den den beiden Standards zu gewährleisten.

Die Änderung zu SIC 12 soll für Vereinbarkeit mit den Anforderungen von IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer sorgen und IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung rechnung tragen.

Durch die Verordnung (EG) Nr. 1751/2005 der Kommission vom 25. Oktober 2005 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1725/2003 der Kommission betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf IFRS 1, IAS 39 und SIC 12 werden die Änderungen in EU-Recht übernommen.

Zur Verordnung (EG) Nr. 1751/2005 (.pdf)...

 News Neu auf dem IFRS-Portal: Aufsatzdatenbank!

07. Oktober 2005: Das IFRS-Portal Team freut sich den Nutzern des
IFRS-Portals ab heute die Möglichkeit der komfortablen Recherche mit der neuen Aufsatzdatenbank bereitzustellen.

Zur Aufsatzdatenbank...

 News AvenDATA GmbH und Röver & Partner KG kündigen IFRS Toolkit 2006 professional an

03. Oktober 2005: Ende dieses Jahres wird es eine professionelle Version des IFRS Toolkits geben. In Kooperation zwischen der Röver & Partner KG, dem IFRS-Portal und der AvenDATA GmbH wird derzeit das IFRS Toolkit2006 professional entwickelt. Eine sehr viel versprechende Kooperation wie es scheint, denn die Röver & Partner KG ist mit ihrer über sechzig-jährigen Tradition, 150 Mitarbeitern und 17 Partnern, die größte unabhängige Wirtschaftsprüfung- und Steuerberatungsgesellschaft in Berlin und damit ein perfekter Partner auf dem Gebiet der komplexen IFRS Rechnungslegung. Das technische Know How leistet die AvenDATA GmbH, die schon im Bereich der Verfahrensdokumentation und Datenkonvertierung zur digitalen Betriebsprüfung führend ist und Unternehmen aller Größenkategorien - von Kleinunternehmen bis hin zu Großkonzernen - betreut.

Zur Pressemitteilung (.pdf)...

 News Korrekturentwurf DTC 1 zu IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse veröffentlicht

30. September 2005: Der IASB hat heute einen Entwurf zur technischen Korrektur von IAS 21 Auswirkungen von Änderungen der Wechselkurse veröffentlicht. Die in dem Draft Technical Correction (DTC) 1 vorgeschlagenen Korrekturen betreffen die Währungsumrechung im Zusammenhang mit Nettoinvestitionen in ausländische Geschäftsbetriebe.

Die Kommentierungsfrist endet am 31. Oktober 2005

Zum Korrekturentwurf DTC 1 (.pdf)...

 News IFRIC 6 veröffentlicht

01. September 2005: Das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) hat heute die Interpretation IFRIC 6 Liabilities arising from Participating in a Specific Market—Waste Electrical and Electronic Equipment veröffentlicht.

IFRIC 6 stellt klar, zu welchem Zeitpunkt Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten Rückstellungen für die Entsorgung von Elektroschrott zu bilden haben.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IASB veröffentlicht IFRS 7 Angaben zu Finanzinstrumenten

18. August 2005: Der International Accounting Standards Board (IASB) hat heute IFRS 7 Financial Instruments: Disclosures veröffentlicht. Der Standard führt zu einer grundlegenden Umstrukturierung der Offenlegungsverpflichtungen für Finanzinstrumente. Zum einen wurden die Anforderungen des für Banken und ähnliche Finanzinstitutionen einschlägigen IAS 30 ersetzt, zum anderen wurde der Teil von IAS 32, der sich auf Disclosures bezieht, in IFRS 7 übernommen und überarbeitet. Der branchenunabhängige IFRS 7 ist ab 1. Januar 2007 von allen Unternehmen, die Finanzinstrumente halten, anzuwenden, eine frühere freiwillige Anwendung wird vom IASB empfohlen. Weitere Informationen finden Sie beim DRSC...

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IASB veröffentlicht Änderungen zu IAS 39 Financial Instruments: Recognition and Measurement und zu IFRS 4 Insurance Contracts – Financial Guarantee Contracts

18. August 2005: Der IASB hat heute ein Amendment zu den International Financial Reporting Standards IAS 39 Financial Instruments: Recognition and Measurement und IFRS 4 Insurance Contracts zur Bilanzierung von Finanzgarantien veröffentlicht. Im Juli 2004 hatte der IASB bereits einen Exposure Draft veröffentlicht, der sich mit der Bilanzierung von Finanzgarantien und Kreditversicherungsverträgen beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie beim DRSC...

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IFRIC 3 "Emissionsrechte" zurückgezogen

15. August 2005: Der IASB hat vergangenen Monat die Interpretation IFRIC 3 "Emissionsrechte", die im Dezember 2004 herausgegeben wurde und planmäßig für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. März 2005 beginnen, in Kraft getreten wäre, zurückgezogen. IFRIC 3 legt fest, dass durch die Regierung gewährte Emissionsrechte (Verschmutzungsrechte) immaterielle Vermögenswerte darstellen, die in Übereinstimmung mit IAS 38 "Immaterielle Vermögenswerte" im Abschluss angesetzt werden müssen, und dass in dem Maße, wie der Teilnehmer Schadstoffausstoß verursacht, eine Rückstellung für seine Verpflichtung, das Verschmutzungsrecht in Übereinstimmung mit IAS 37 "Rückstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen" erfasst werden muss. Wegen der daraus resultierenden 'Rechnungslegungsanomalie' wurden Bedenken geäußert, weil der immaterielle Vermögenswert zu historischen Kosten bewertet wird, während die Rückstellung zum Marktwert des Verschmutzungsrechts, das zur Begleichung benötigt wird, angesetzt wird. Obgleich IFRIC 3 die sachgerechte Auslegung der bestehenden Regelungen von IAS 37 und IAS 38 ist, erfordert das Problem der 'Rechungslegungsanomalie' eine umfassendere Betrachtung des Sachverhalts. Solange diese aussteht, wird IFRIC 3 zurückgezogen. (Quelle: DRSC)

Zum Statement des IASB...

 News DRSC veröffentlicht RIC 1

19. Juli 2005: Der DRSC veröffentlicht die Rechnungslegungsinterpretation Nr. 1 (RIC 1) zur Bilanzgliederung nach Fristigkeit gemäß IAS 1 Darstellung des Abschlusses. Er gilt für alle Abschlüsse, für die IAS 1 in der im Rahmen des Improvement Projects überarbeiteten Fassung zur Anwendung kommt.

Zur Rechnungslegungsinterpretation Nr. 1...

 News Neu auf dem IFRS-Portal: IFRIC 2 in deutscher und englischer Sprache

12. Juli 2005: Ab sofort kann IFRIC 2 "Mitgliedsanteile an Genossenschaften und ähnliche Instrumente" auf dem IFRS-Portal in deutscher und englischer Sprache eingesehen werden.

Zu IFRIC 2 in deutscher Sprache...
Zu IFRIC 2 in englischer Sprache...

 News IFRIC 2 von der EU übernommen

12. Juli 2005: Die Europäische Union hat im Amtsblatt vom 8. Juli 2005 die Verordnung (EG) Nr. 1073/2005 der Kommission vom 7. Juli 2005 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1725/2003 betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates veröffentlicht. Durch die Verordnung wird der IFRIC 2 Members’ Shares in Cooperative Entities and Similar Instruments übernommen.

Zur Verordnung (EG) Nr. 1073/2005 (.pdf)...
Zum aktuellen Stand des Endorsement-Prozesses (.pdf)...

 News ED Amendments zu IAS 37/IAS 19, zu IFRS 3 und zu IAS 27 zum Download

11. Juli 2005: Die am 30. Juni 2005 veröffentlichten Entwürfen des IASB stehen ab sofort zum Download bereit. Die Kommentierungsfrist endet für alle Entwürfe am 28. Oktober 2005.

Zum ED IAS 37/19 (.pdf)...
Zum ED IFRS 3 (.pdf)...
Zum ED IAS 27 (.pdf)...

 News ARC für der "IAS 39 Fair Value-Option"

11. Juli 2005: In seiner Sitzung vom 8. Juli 2005 einigte sich der EU-Regelungsausschuss für Rechnungslegung (“Accounting Regulatory Committee”/ ARC), der die Europäische Kommission hinsichtlich der Übernahme einzelner “International Financial Reporting Standards” (IFRS) zwecks Verwendung in der Europäischen Union berät, einstimmig darauf, die Übernahme einer geänderten Fassung von IAS 39 zu empfehlen, der die “Fair Value-Option” (FVO) betrifft und zuvor ausgeklammert wurde. Sofern das Europäische Parlament keinerlei Bedenken erhebt, wird die Kommission diesen geänderten Standard deshalb so bald wie möglich übernehmen. Diese Übernahme erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2005, so dass die Gesellschaften den geänderten Standard bereits auf ihre Abschlüsse für 2005 anwenden können.

Zur Pressemitteilung der EU...

 News Online-Befragung zu IFRS 3 "Unternehmenszusammenschlüsse" und IAS 36 "Wertminderung von Vermögenswerten"

30. Juni 2005: Zur neuen bilanziellen Behandlung des Geschäfts- oder Firmenwerts (Goodwill) können alle interessierten User jetzt ihre Meinung abgeben. Auf Wunsch erhält jeder Teilnehmer ein Exemplar mit der Auswertung der Untersuchung.
Das Ziel dieser Online-Befragung ist es, zu untersuchen, ob die neue Goodwill-Bilanzierung (Abschaffung der planmäßigen Abschreibung des Goodwills zugunsten eines Impairment-Only-Approach) die Informationseffizienz und die marktgerechtere Bewertung des Goodwills erhöht und die Rechnungslegung objektiver und transparenter macht. Des Weiteren soll hinterfragt werden, ob durch die neue Goodwill-Bilanzierung und den Goodwill-Impairment-Test erhebliche bilanzpolitische Ermessensspielräume entstehen. Mit Hilfe des Fragebogens sollen die Meinungen der Stakeholder bezüglich der neuen Godwill-Bilanzierung und des damit verbundenen Goodwill-Impairment-Tests ermittelt werden.

Zum Online-Fragebogen zu IFRS 3 und IAS 36...

 News Änderungen zu IFRS 3, IAS 27 und IAS 37 veröffentlicht

30. Juni 2005: Der IASB und der amerikanische Standardsetter FASB haben heute jeweils Entwürfe hinsichtlich der Verbesserung und Angleichung der Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen veröffentlicht. Die Entwürfe sind das Ergebnis des Gemeinschaftsprojekts Business Combinations Phase II des IASB und des FASB und würden die bestehenden Regelungen aus IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse des IASB und Standard 141 Unternehmenszusammenschlüsse des FASB ersetzen. Im Kern würden die wesentlichen bestehenden Vorschriften zur Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen jedoch beibehalten werden, d.h. dass Unternehmenszusammenschlüsse nach wie vor nach der Erwerbsmethode abzubilden sind. Eine wesentliche Änderung betrifft u.a. die Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwerts. Zukünftig soll ein verbleibender Geschäfts- oder Firmenwert nach der "Full Goodwill Method" (Methode des gesamten Geschäfts- oder Firmenwerts) ermittelt werden.
Darüber hinaus wird vom IASB und FASB vorgeschlagen, dass Anteile mit nicht beherrschendem Einfluss im Konzernabschluss als Eigenkapital einzustufen sind und der Erwerb von Anteilen mit nicht beherrschendem Einfluss als Eigenkapitaltransaktion bilanziert werden sollte. Die Vorschläge des IASB werden als "Änderungen an IAS 27 Konzern- und separate Abschlüsse" bezeichnet.

Zur Pressemitteilung des IASB zu den Änderungen zu IFRS 3 und IAS 27 (.pdf)...

Ferner hat der IASB vorgeschlagen, IAS 37 Rückstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen um diejenigen Sachverhalte zu ändern, die vormals als 'Eventualschulden' bezeichnet wurden. Diese Sachverhalte sollen bei Unternehmenszusammenschlüssen und in anderen Umständen gleichartig behandelt werden.

Zur Pressemitteilung des IASB zu den Änderungen zu IAS 37 (.pdf)...

Die Kommentierungsfrist endet für alle Entwürfe am 28. Oktober 2005.

 News Änderungen zu IFRS 1 und IFRS 6 veröffentlicht

30. Juni 2005: Der IASB hat heute Änderungen zu IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards betreffend die erstmaligen Anwendung von IFRS 6 Erkundung und Wertbestimmung mineralischer Vorkommen veröffentlicht. IFRS 6 enthält für Unternehmen, die vor dem 1. Januar 2006 die IFRS inklusive IFRS 6 erstmals anwenden, das Wahlrecht, auf Vorjahresvergleichszahlen für IFRS 6 zu verzichten. Die Änderungen zu IFRS 1 stellen nun klar, dass die Ausnahme nur für das erste Anwendungsjahr gilt.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IAS 39: Änderungen zur "Fair Value Option" veröffentlicht

16. Juni 2005: Der IASB hat heute Änderungen zur Fair Value Option des IAS 39 veröffentlicht. Durch diese Änderung wird die Möglichkeit, Verbindlichkeiten erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten, eingeschränkt, aber nicht ausgeschlossen. Ziel der Änderungen ist es, die vollständige Übernahme des Standards durch die EU zu erreichen. In der bisher von der EU übernommenen Version ist Anwendung der Fair Value Option auf Verbindlichkeiten bisher ausgeschlossen.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IFRS-Light: Stellungnahme des DSR zum IASB-Fragebogen veröffentlicht

9. Juni 2005: Der Deutsche Standardisierungsrat (DSR) hat am 8. Juni seine Stellungnahme zum IASB-Papier Questionnaire on Possible Recognition and Measurement Modifications for Small and Medium-sized Entities (SMEs) veröffentlicht.

Zu der Stellungnahme des DSR (.pdf)...

 News Neu auf dem IFRS-Portal: Stable Platform 2005 in englischer Sprache

7. Juni 2005: Ab sofort können die Standards, die börsennotierte Unternehmen ab dem 1. Januar 2005 auf ihre konsolidierten Abschlüsse anwenden müssen, auf dem IFRS-Portal auch in englischer Originalsprache eingesehen werden.

Zu den Standards 2005...
Zu den SIC/IFRIC 2005...

 News IFRS Light: Erste Stellungnahmen zum Fragebogen des IASB veröffentlicht

6. Juni 2005: Am 5. April 2005 hatte der IASB einen Fragebogen zur Identifizierung möglicher Ansatz- und Bewertungserleichterungen für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) veröffentlicht. Zu diesem Fragebogen sind bisher 14 Stellungnahmen beim IASB eingegangen, die er auf seiner Internetseite veröffentlicht hat. Die Kommentierungsfrist endet am 30. Juni 2005. Die weiterhin eingehenden Stellungnahmen werden nach und nach vom IASB veröffentlicht.

Zu den Stellungnahmen...

 News Neu ! Das IFRS-Portal lädt ein zum IFRS-Seminar

Rechnungslegung nach IFRS: Einführungsseminar
am 4. Juli 2005 in Nürnberg -
Hier erfahren Sie mehr...

Rechnungslegung nach IFRS: Vertiefungsseminar
vom 5. – 6. Juli 2005 in Nürnberg -
Hier erfahren Sie mehr...

 News IFRIC D16 und D17 veröffentlicht

19. Mai 2005: Das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) hat heute die Interpretationsentwürfe IFRIC D16 (Scope of IFRS 2) und IFRIC D17 (IFRS 2–Group and Treasury Share Transactions) veröffentlicht.
IFRIC D16 stellt klar, dass auch Transaktionen in den Anwendungsbereich von IFRS 2 (Sharebased Payment) fallen, bei denen das Unternehmen einige oder alle erhaltenen Gegenleistungen nicht im Einzelnen identifizieren kann.
IFRIC D17 dient der Hilfestellung, wann anteilsbasierte Vergütungen im Zusammenhang mit zurückgekauften eigenen Anteilen oder mehreren Unternehmen innerhalb eines Konzerns als anteilsbasierte Vergütungstransaktionen mit Barausgleich oder als anteilsbasierte Transaktionen mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente dargestellt werden.
Die Kommentierungsfrist endet am 18 Juli 2005

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...
Zum IFRIC D16 (.pdf)...
Zum IFRIC D17 (.pdf)...

 News IFRS Light - Aktueller Stand

9. Mai 2005: Der IASB hat auf Bitten der Adressaten des am 5. April 2005 veröffentlichten Fragebogens zur Rechnungslegung von kleinen und mittleren Unternehmen die Frist für dessen Beantwortung bis zum 30. Juni 2005 verlängert. Mit Hilfe dieses Fragebogens sollen mögliche Ansatz- und Bewertungserleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen identifiziert werden.
Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...
In Anlehnung an den Fragebogen des IASB hat der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) ebenfalls einen Fragebogen in deutscher Sprache veröffentlicht, in dem der BDI die s.E. problematischen Ansatz- und Bewertungsvorschriften aufgelistet hat. Stellungnahmen werden bis zum 18. Mai 2005 erbeten.

Zum Fragebogen des BDI (.pdf)...
Zu weiteren Informationen des BDI...

 News Entwurf zu Änderungen in IFRS 6 und IFRS 1 veröffentlicht.

29. April 2005: Der IASB hat heute einen Entwurf veröffentlicht, demzufolge kleinere Änderungen in IFRS 6 und damit in Zusammenhang auch Änderungen in IFRS 1 vorgenommen werden sollen. Durch die Änderungen sollen Inkonsistenzen zwischen IFRS 6 und IFRS 1 beseitigt und somit klargestellt werden, wann Erstanwender auf die Angabe von Vergleichsinformationen verzichten können.
Die Kommentierungsfrist endet am 3. Juni 2005

Zum Exposure Draft des IASB (.pdf)...

 News IFRS Toolkit Update !

28. April 2005: Mit dem IFRS Toolkit haben Sie sämtliche von der EU übernommenen IFRS und IAS im Volltext jederzeit griffbereit. Laden Sie hier die kostenlos die aktuelle Version 1.1 des IFRS Toolkit herunter.

IFRS, IAS, SIC, IFRIC... praktisch und übersichtlich auf Ihrem PC!

 News USA wollen Bilanzierung nach IFRS akzeptieren - Ziel der Anerkennung spätestens 2009

25. April 2005: Die US-Börsenaufsicht SEC hat erstmals einem Fahrplan zur Anerkennung internationaler Bilanznormen zugestimmt. Spätestens 2009 sollen die International Financial Accounting Standards (IFRS) für eine Notierung an einer US-Börse akzeptiert werden. Ausländische Emittenten würden damit von der Pflicht einer Überleitungsrechnung auf die US-Regeln US-GAAP befreit. Auf diese Vereinbarung verständigten sich SEC Chairman William Donaldson und EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy bei einem Treffen in Washington. In dem Fahrplan sind verschiedene Stufen auf dem Weg zur Konvergenz und Akzeptanz der Rechnungslegungssysteme vorgesehen. Die SEC will sich auf Basis der von 2006 an bei ihr eingereichten Konzernabschlüsse ein Bild von der Qualität der IFRS machen. Voraussetzung für die endgültige Anerkennung seien u. a. eine konsistente Anwendung und Interpretation der IFRS. Bis zum Jahresende wollen sich EU und USA zudem auf vereinfachte Delisting-Regeln verständigen. Der IFRS-Fahrplan wurde im Markt begrüßt. Allerdings herrscht Skepsis, ob die Anforderungen der SEC erfüllt werden können. (Quelle Börsen-Zeitung vom 23. April 2005)

Zur Pressemitteilung der Europäischen Kommission...
Zur Pressemitteilung der SEC...

 News Ergänzung zu IAS 39 Finanzinstrumente veröffentlicht

18. April 2005: Der IASB hat am 14. April eine Ergänzung zu IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung veröffentlicht, nach der das Währungsrisiko einer erwarteten, aber hochwahrscheinlichen konzerninternen Transaktion als Grundgeschäft im Konzernabschluss nur dann designiert werden darf, wenn das Geschäft in einer Währung denominiert ist, die nicht der funktionalen Währung des Unternehmens, das das Geschäft abschließt, entspricht und das Währungsrisiko auf den Konzernabschluss durchschlägt. Sollte die Absicherung eines erwarteten konzerninternen Geschäfts für eine Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen in Frage kommen, sieht die Ergänzung darüber hinaus vor, dass der Erfolg, der gemäß den Bilanzierungsregeln von Sicherungsbeziehungen nach IAS 39 unmittelbar im Eigenkapital erfasst wurde, in denselben Perioden in die GuV umzubuchen ist, in denen sich das gesicherte Geschäft auf die Konzern-GuV auswirkt. Die Ergänzung tritt zum 1. Januar 2006 in Kraft. Eine vorzeitige Anwendung wird empfohlen.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News IFRS für KMU: Fragebogen zu möglichen Ansatz- und Bewertungsvereinfachungen veröffentlicht

12. April 2005: Der IASB hat am 5. April 2005 einen Fragebogen zu möglichen Ansatz- und Bewertungserleichterungen im Zusammenhang mit der Entwicklung von gesonderten Standards für kleine und mittlere Unternehmen veröffentlicht. Dieser Fragebogen wurde an diejenigen Personen und Unternehmen verschickt, die zu dem am 24. Juni 2004 im Zuge dieses Projekts veröffentlichten Diskussionspapier Stellung genommen haben, sowie an die Mitglieder des Standards Advisory Council und der KMU-Arbeitsgruppe des IASB. Stellungnahmen von weiteren Organisationen und Personen/Unternehmen sind darüber hinaus erwünscht. Antworten auf den Fragebogen werden bis zum 31. Mai 2005 erbeten. Der IASB wird die Ergebnisse des Fragebogens voraussichtlich im September 2005 im Rahmen einer Round-Table-Diskussion mit den Erstellern und Adressaten von KMU-Abschlüssen erörtern.
Anders als in seiner Entwurfsfassung vorgesehen, bezieht sich der Fragebogen auf kleine und mittlere Unternehmen. Die Entwurfsfassung des Fragebogens zielte ausschließlich auf nicht öffentlich rechenschaftspflichtige Unternehmen ab. Kleine und mittlere Unternehmen im Sinne dieses Fragebogens sind Unternehmen, die nicht öffentlich rechenschaftspflichtig sind und Jahresabschlüsse für externe Adressaten erstellen. Der IASB hatte im Februar 2005 das Projekt in Accounting Standards for Non-Publicly Accountable Entities (NPAE) umbenannt.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...
Zum Fragebogen...

Die wesentlichen Inhalte des Fragebogens finden Sie darüber hinaus auch bei uns auf dem Portal unter der Rubrik "IFRS für KMU".

Zur Rubrik "IFRS für KMU"...

 News Anwendung von IFRS im Mittelstand

4. April 2005: Prof. Dr. Sven Hayn, WP/CPA bei Ernst & Young hat Mitte letzten Monats seinen Standpunkt zur Anwendung von IFRS im Mittelstand kundgetan. Mittelfristig wird auch der Mittelstand seine Rechnungslegung an den IFRS ausrichten, so Hayn. Daher muss die Frage nach Small IFRS (sog. IFRS Light) thematisiert werden, die neben Erleichterungen bei den Angaben auch Erleichterungen bei Ansatz und Bewertung vorsehen müssen. Hayn befürwortet ein Normensystem, welches vorzugsweise auf sehr verwandten Rahmengrundsätzen basieren sollte, die sich im Wesentlichen nur hinsichtlich des Adressatenkreises und den hiermit einhergehenden Folgewirkungen unterscheiden. Nach diesem Szenario sind die Small IFRS dann keine umformatierten und um bestimmte Anhangangaben erleichterten Big IFRS. Diese Small IFRS würden (a) von den Big IFRS abweichende Ansatz- und Bewertungsnormen zulassen und (b) keinen automatischen Rückverweis (fallback) zur Auslegung von Regelungslücken in den Small IFRS enthalten.
Mehr dazu finden Sie in unserer Rubrik "IFRS für KMU".

Mehr...

 News IFRIC D15 veröffentlicht

1. April 2005: Das International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) hat gestern den Interpretationsentwurf IFRIC D15 Reassessment of Embeddded Derivatives veröffentlicht. IFRIC D15 befasst sich mit bestimmten Aspekten der Bilanzierung von eingebetteten Derivaten nach IAS 39 Financial Instruments: Recognition and Measurement. Ein eingebettetes Derivat ist unter den in IAS 39.11 genannten Voraussetzungen vom Basisvertrag zu trennen und nach den Bilanzierungsregeln des IAS 39 für derivative Finanzinstrumente abzubilden. Die Einschätzung, ob ein eingebettetes Derivat vom Basisvertrag getrennt zu bilanzieren ist, ist zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses über das jeweilige strukturierte Produkt vorzunehmen. IFRIC D15 schlägt Anwendungshinweise für folgende Fragen vor:
(a) Fordert IAS 39 diese Einschätzung nur zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses oder ist eine laufende Überprüfung über die Laufzeit des Vertrages erforderlich?
(b) Muss ein erstmaliger Anwender die Einschätzung nach IAS 39.11 auf Grundlage der Informationen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses oder zum Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung von IAS 39 vornehmen?
IFRIC D15 interpretiert IAS 39 dahingehend, dass zum einen die Einschätzung, ob ein eingebettetes Derivat getrennt vom Basisvertrag zu bilanzieren ist, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorzunehmen ist. Dagegen ist eine Neueinschätzung während der Vertragslaufzeit nicht zulässig, außer wenn sich Vertragsbedingungen geändert hätten. In dem Fall ist eine erneute Einschätzung allerdings zwingend. Zum anderen müssen erstmalige Anwender IAS 39.11 auf der Basis der Konditionen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses anwenden.
Die Kommentierungsfrist endet am 31. Mai 2005.

Zum IFRIC D15 (.pdf)...

 News IFRS für kleine und mittlere Unternehmen

30. März 2005: Ab sofort stehen ausschließlich nicht öffentlich rechenschaftspflichtige Unternehmen im Fokus des Projekts des IASB zur Entwicklung internationaler Rechnungslegungsstandards für kleine und mittlere Unternehmen. Seitdem trägt das vormals unter dem Namen Accounting Standards for Small and Medium-sized Entities (SME) bekannte Projekt nunmehr die Bezeichnung Accounting Standards for Non-Publicly Accountable Entities (NPAEs).
Des weiteren haben wir die Rubrik "IFRS für KMU" auf den neuesten Stand gebracht. In seinem Update für den Monat März berichtet der IASB über die weitere Vorgehensweise im Rahmen dieses Projekts. Zur Identifikation möglicher Diskussionspunkte soll ein Fragebogen an diejenigen Personen und Unternehmen verschickt werden, die zu dem am 24. Juni 2004 im Zuge des Projekts veröffentlichten Diskussionspapier Stellung genommen haben, sowie an die Mitglieder des Standards Advisory Council und der NPAE-Arbeitsgruppe des IASB.
Das März-Update des IASB sowie die Entwurfsfassung des Fragebogens finden Sie auf dem IFRS-Portal unter der Rubrik "IFRS für KMU - aktueller Stand". Der endgültige Fragebogen soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Zum März-Update...

 News CeBIT 2005 - Erfolgreicher Auftritt für das IFRS-Portal

22. März 2005: Das IFRS-Portal blickt auf eine erfolgreiche Woche auf der diesjährigen CeBIT zurück. Auf dem Kooperationsstand mit der S4P solutions for partners ag bestand reges Interesse an dem IFRS-Portal und den Angeboten unserer Kooperationspartner (Workshops, Schulungen und Betreuung bei Umstellungsprojekten).
In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch bei unseren Kooperationspartnern – der S4P solutions for partners ag und der AvenDATA GmbH – für die gute Zusammenarbeit bedanken.
Allgemein fiel das Fazit zur CeBIT 2005 durchweg positiv aus. Die Anzahl der Aussteller stieg auf 6 270 (Vorjahr: 6 109) und mit rund 480 000 zeigten sich auch die Besucherzahlen stabil. Dabei lag der Anteil der Fachbesucher auf dem Rekordniveau von über 88 Prozent.

 News Die IFRS und IAS jetzt zum Download !

09. März 2005: Mit dem IFRS Toolkit haben Sie sämtliche von der EU übernommenen IFRS und IAS im Volltext jederzeit griffbereit. Laden Sie hier die aktuelle Version des IFRS Toolkit herunter.

IFRS, IAS, SIC, IFRIC... praktisch und übersichtlich auf Ihrem PC!

Download IFRS Toolkit...

 News Neu auf dem IFRS-Portal: IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung online

14. Februar 2005: IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung ist seit heute online auf dem IFRS-Portal. Darüber hinaus hat das IFRS-Portal-Team sämtliche Änderungen anderer Standards, die sich durch die Übernahme von IFRS 2 ergeben haben, in die Texte der bislang gültigen Standards eingearbeitet.

Zum IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung...

 News IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung im EU-Amtsblatt veröffentlicht

14. Februar 2005: Die Europäische Union hat im Amtsblatt vom 11. Februar 2005 die Verordnung (EG) Nr. 211/2005 der Kommission vom 4. Februar 2005 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1725/2003 betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates veröffentlicht. Durch die Verordnung wird der IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung übernommen.

Zur Verordnung (EG) Nr. 211/2005 (.pdf)...

 News Neu auf dem IFRS-Portal: Aktualisierung der Rubrik "IFRS für KMU"

9. Februar 2005: Wir haben die Rubrik "IFRS für KMU" aktualisiert und erweitert. Dort finden Sie neben dem aktuellen Stand des IASB-Projekts IFRS for Small and Medium-sized Entities auch eine Auswertung der Stellungnahmen zu dem Diskussionspapier des IASB, das im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde.

Zur Rubrik "IFRS für KMU"...

 News Die EU-Kommission übernimmt IFRS 2 Aktienbasierte Vergütung

8. Februar 2005: Die Europäische Kommission hat gestern eine Verordnung angenommen, der zufolge der “International Financial Reporting Standard" (IFRS) 2 - Aktienbasierte Vergütung übernommen wird. Diesem Standard zufolge müssen die Unternehmen die anteilsbasierten Vergütungen, einschließlich der Aktienoptionen für Mitarbeiter, in ihren Abschlüssen klarer ausweisen. Der Text wurde fast einstimmig von den Mitgliedstaaten im Rahmen des Regelungsausschusses für Rechnungslegung am 20. Dezember 2004 und vom Europäischen Parlament unterstützt. Dieser Standard zählt zur so genannten “stabilen Plattform” von Rechnungslegungsstandards, die alle börsennotierten europäischen Unternehmen zugrunde legen müssen, wenn sie ab Januar 2005 zur Rechnungslegung gemäß internationaler Standards übergehen. Das für Binnenmarkt und Dienstleistungen zuständige Kommissionsmitglied Charlie McCreevy merkte dazu an: “Die Übernahme von IFRS 2 erfolgt sehr stark im Interesse der europäischen Kapitalmärkte und der europäischen Anleger. Die Gewährung von Aktienoptionen kann für die Unternehmen eine sehr wirksame Maßnahme sein, um Führungskräfte und Mitarbeiter zu motivieren, aber wie jede andere Form von Vergütung auch, ist sie als ein Aufwand auszuweisen. Mit IFRS 2 wird die Qualität der Vorlage von Abschlüssen verbessert, indem den Finanzmärkten ein klareres und vollständigeres Bild der Transaktionen eines Unternehmens vermittelt wird.”

Zur Pressemitteilung der Kommission...

 News IFRS im Einzelabschluss?

2. Februar 2005: Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) fordert bei der Weiterentwicklung internationaler Bilanzstandards mehr Engagement der Industrie. Es sei vor allem wichtig, "mit einer Stimme zu sprechen", um international mehr Gewicht zu bekommen. Darüber hinaus appellierte Harald Wiedmann, Vorstandsvorsitzender des DRSC und Vorstandssprecher der KPMG Deutschland, in einem Interview gegenüber der Börsenzeitung vom gestrigen Tage an den Gesetzgeber, die Zweigleisigkeit der Rechnungslegung schnellstmöglich zu beenden. Denn ein Nebeneinander von HGB und IFRS sei nicht mehr praktikabel. Das Ziel müsse eine schnelle Konvergenz im Einzelabschluss und auch bei nicht börsennotierten Unternehmen sein, so Wiedmann.

 News Neu auf dem IFRS-Portal: Stable Platform 2005 in deutscher Sprache

21. Januar 2005: Ab sofort können die Standards, die börsennotierte Unternehmen ab dem 1. Januar 2005 auf ihre konsolidierten Abschlüsse anwenden müssen, auf dem IFRS-Portal eingesehen werden. Die Stable Platform 2005 enthält neben den Ende des Jahres 2004 von der Europäischen Union übernommenen Standards auch die aktualisierten Fassungen derjenigen Standards, die im Jahre 2003 von der EU veröffentlicht worden sind. Das IFRS-Portal-Team hat sämtliche Änderungen, die sich durch die jüngst übernommenen Standards ergeben haben, in die Texte der bislang gültigen Standards eingearbeitet. Damit sind wir die Ersten, die die Stable Platform 2005 im Volltext und in deutscher Sprache zur Verfügung stellen.

Zu den Standards 2005...
Zu den SIC/IFRIC 2005...

 News Neue bzw. überarbeitete Standards im EU-Amtsblatt veröffentlicht

03. Januar 2005: Die EU-Kommission hat heute folgende neue bzw. überarbeitete Rechnungslegungsstandards und Interpretationen im EU-Amtsblatt veröffentlicht:
IFRS 3, 4 und 5, IASs 36 und 38
IAS 1, 2, 8, 10, 16, 17, 21, 24, 27, 28, 31, 33 und 40
IAS 32 und IFRIC 1 
IAS 39 (geändert durch den sog. "Carve Out")  

Zu den Verordnungen...

 

-

Folgen Sie uns

-

 

 

-

Newsletter

-

 

 

 

-

Aktuelle Publikationen

-

 

 

Die Marke IFRS ist eine eingetragene Marke der IFRS Foundation, London, UK