Startseite Ansprechpartner Suche Impressum Kontakt 

-

-

IFRS-Praxis

-

 

Diskussionsforum

 

 

Umstellungsprozess  

IFRS-Abschlüsse

-

Grundlagenwissen

-

 

Was sind IFRS/IAS?  
Was ist der IASB?

EU-Endorsement

-

Publikationen

-
IFRS-Texte

Newsletter

  Broschüren  
 

IFRS-Handbuch

 

-

Literatur

-

 

Aufsatzdatenbank

 

-

Sonstiges

-

 

Archiv  

 

Links  

Sitemap

 

Archive (2007)

 

 News Archiv

 

 

 News Endgültige Verlautbarung der SEC zu IFRS-Abschlüssen veröffentlicht

21. Dezember 2007: Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat heute die endgültige Version der Regelungen zur Anerkennung von IFRS-Abschlüssen ausländischer Emittenten im Federal Register veröffentlicht.

Zum Auszug des Federal Register (.pdf)...

 News Exposure Draft Group Cash-settled Share-based Payment Transactions veröffentlicht

13. Dezember 2007: Der IASB hat heute den Exposure Draft Group Cash-settled Share-based Payment Transactions veröffentlicht.

Mit dem Exposure Draft werden Änderungen zu IFRS 2 Share-based Payment und zu  IFRIC 11 IFRS 2—Group and Treasury Share Transactions vorgeschlagen.

Mit dem Exposure Draft sollen Zweifelsfragen im Zusammenhang mit Anteilsbasierten Vergütungen geklärt werden, bei denen  fremde Dritte als Vergütung für Güter oder Dienstleistungen ein vom Wert der Anteile des Unternehmens oder dessen Mutterunternehmens abhängiges Entgelt erhalten.

Die Kommentierungsperiode endet am 17. März 2008.

Zum Exposure Draft (pdf)...

 News ED Cost of an Investment in a Subsidiary, Jointly Controlled Entity or Associate überarbeitet

13. Dezember 2007: Der IASB hat heute eine überarbeitete Version des Exposure Draft Cost of an Investment in a Subsidiary, Jointly Controlled Entity or Associate veröffentlicht.

Zum Exposure Draft (pdf)...

 News Pressmitteilung: Großes Interesse beim Start der Deutschen IFRS Anwendergruppe

Berlin, 06. Dezember 2007

Der 5. Dezember 2007 war der Startpunkt der Deutschen IFRS Anwendergruppe. Auf Anregungen durch die Kontakte mit Nutzern des IFRS-Portals entstand die Idee eine Anwendergruppe zu gründen, die es den IFRS Anwendern ermöglicht sich in allen Themenbereichen auszutauschen.

 News IFRS 8 von der EU übernommen

21. November 2007: Die EU hat heute IFRS 8 Geschäftssegmente übernommen.

IFRS 8 ersetzt den bisher für die Segmentberichterstattung einschlägigen Standard IAS 14 Segmentberichterstattung und ist für Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 01. Januar 2009 beginnen. Durch die Einführung des Standards ergeben sich Folgeänderungen in IFRS 5, IFRS 6, IAS 2, IAS 7, IAS 19, IAS 33, IAS 34 und IAS 36.

Zur Übernahmeverordnung (.pdf)...

 News SEC stimmt Anerkennung der IFRS zu

15. November 2007: Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat heute einer Regeländerung zugestimmt, derzufolge IFRS-Abschlüsse ausländischer Emittenten (foreign private issuers) ohne Überleitungsrechnung auf US-GAAP anerkannt werden, wenn diese unter Berücksichtigung der vom IASB veröffentlichten Fassung der IFRS / IAS aufgestellt sind.

Zur Pressemitteilung der SEC...

 News Entwurf des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) veröffentlicht

08. November 2007: Das Bundesministerium der Justiz (BMJ) hat heute den Referentenentwurf des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) veröffentlcht.

Die Änderungsvorschläge betreffen insbesondere:

• Anhebung der Größenklassen des § 267 HGB

• Aktivierungspflicht für Entwicklungskosten selbstgeschaffener immaterieller Vermögensgegenstände

• Bewertung von zu Handelszwecken erworbenen Finanzinstrumenten mit dem beizulegenden Zeitwert

• Änderung der Bewertung von Rückstellungen

• Abschaffung von Wahlrechten

• Einbeziehung von Zweckgesellschaften in den Konzernabschluss

 

Zum Referentenentwurf des BilMoG (.pdf)...

Zu den Eckpunkten des BilMoG (.pdf)...

 News Exposure Draft Annual Improvements veröffentlicht

11. Oktober 2007: Der IASB hat heute im Rahmen des annual improvements project einen Exposure Draft mit verschiedenen kleinen Änderungen zu insgesamt 25 Standards veröffentlicht.

Vorgeschlagen werden im Wesentlichen Anpassungen des Wortlauts zur Klarstellung von Regellungen und zur Beseitigung von Inkonsistenzen zwischen den Standards. Weiterhin wird eine Änderung der Gliederung von IFRS 1 Erstmalige Anwendung der IFRS vorgeschlagen.

Die Kommentierungsfrist endet am 11. Januar 2008.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zum Exposure Draft (.pdf)...

 

Unter folgenden Links finden Sie die Änderungsvorschläge zu den jeweiligen Standards als Vorentwürf (near final draft):

IAS 1 Classification of the liability component of a convertible instrument

IAS 1 - Current or non-current presentation of financial instruments

IAS 1 - Reporting compliance with IFRSs

IAS 8 - Status of implementation guidance

IAS 10 - Dividends declared after the balance sheet date

IAS 16 - Assets held for rental

IAS 16 - Recoverable amount

IAS 17- Leases, contingent rent

IAS 17 - Classification of leases of land and buildings

IAS 18 - Costs of originating a loan

IAS 19 - Contingent liabilities

IAS 19 - Fall due

IAS 19 - Curtailments and negative past service costs

IAS 19 - Plan administration costs final

IAS 20 - Use of defined terms

IAS 23 - Definition of borrowing costs final

IAS 27 and IFRS 5 - Subsidiary held for sale in separate financial statements

IAS 28 - Impairment of investment in associate

IAS 28 and IAS 31 - Disclosures when fair value accounting used

IAS 29 - Clarifications and use of defined terms

IAS 34 - EPS disclosures in interims

IAS 36 - Disclosure of estimates used for recoverable amount final

IAS 38 - Unit of production amortisation

IAS 38 - Intangible assets

IAS 39 and IAS 20 - Interest free loans from the government

IAS 39 - Applicable EIR on cessation of FV hedge accounting

IAS 39 - Definition of a derivative

IAS 39 - Segment reporting

IAS 39 - Reclassifying instruments into and out of AFVTPL

IAS 39 - Treating prepayment penalties as closely related embedded derivativesl

IAS 41 - Discount rate for fair value calculations

IAS 41 - Examples of Agricultural Producel

IAS 40 - Investment property, property under construction

IAS 40 - Leased investment property

IAS 41 - Point-of-sale costs

IAS 41 - Additional biological transformations

IFRS 1 - Restructure

IFRS 5 - Plan to sell the controlling interest of a subsidiary

IFRS 7 - Net finance costs

 

 News Exposure Draft ED 9 Joint Arrangements veröffentlicht

13. September 2007: Der IASB hat heute den Exposure Draft ED 9 Joint Arrangements veröffentlicht.

ED 9 Joint Arrangements soll den bisher für die Bilanzierung von Joint Ventures einschlägigen IAS 31 Anteile an Joint Ventures ersetzen.

Die Überarbeitung des Standards ist Teil des Projekts zwischen dem IASB und dem US-Amerikanischen Financial Accounting Standards Board (FASB) zur Reduzierung von Differenzen zwischen den US-GAAP und den IFRS.

Hauptmerkmale des Exposure Drafts sind der Wegfall der Möglichkeit zur Quotenkonsolidierung sowie eine an den zwischen den Parteien vertraglich vereinbarten Rechten und Pflichten orientierte Darstellung im Jahresabschluss.

Außerdem sind die Ausweitung der Anhangsangaben sowie eine terminologische Überarbeitung des Standards vorgesehen.

Die Kommentierungsfrist endet am 11. Januar 2008

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zum Exposure Draft (.pdf)...

 News Überarbeitung von IAS 1 Presentation of Financial Statements veröffentlicht

06. September 2007: Der IASB hat heute die überarbeitete Version von IAS 1 Presentation of Financial Statements veröffentlicht.

Ziel der Änderungen ist es, die Analyse und Vergleichbarkeit von Abschlüssen zu vereinfachen. Hauptmerkmal des überarbeiteten Standards ist die Aufgliederung der ergebnisneutralen Eigenkapitalveränderungen (other comprehensiver income) in Veränderungen aus Transaktionen mit Anteilseignern in ihrer Eigenschaft als Anteilseigner, wie zum Beispiel Ausschüttungen und Anteilsrückkäufe, und Veränderungen, die nicht im Zusammenhang mit Anteilseignern stehen.

Die Darstellung kann wahlweise in einer einzigen Aufstellung, in der die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die ergebnisneutralen Eigenkapitalveränderungen zusammengefasst dargestellt werden, oder in zwei separaten Aufstellungen (Gewinn- und Verlustrechnung sowie Aufstellung über die ergebnisneutralen Eigenkapitalveränderungen) erfolgen.

Weiterhin wurden die Bezeichnungen einiger Abschlussbestandteile geändert. Diese Bezeichnungen sind jedoch nicht zwingend in Abschlüssen zu verwenden.

Der überarbeitete IAS 1 ist auf Abschlüsse, die am oder nach dem 01. Januar 2009 beginnen, anzuwenden.

Für Abschlüsse von Unternehmen in der EU gilt dies vorbehaltlich der Übernahme des Standards durch die Europäische Union.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News Entwurf zur Änderung von IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung veröffentlicht

06. September 2007: Der IASB hat heute den Exposure Draft Exposures Qualifying for Hedge Accounting mit Vorschlägen zur Änderung von IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung veröffentlicht.

Mit den Änderungen soll klargestellt werden, welche Sachverhalte als abgesicherte Grundgeschäfte von bilanziellen Sicherungsbeziehungen designiert werden können.

Der Exposure Draft präzisiert Risiken, deren Absicherung im Rahmen des Hedge Accounting dargestellt darf, wenn ein Unternehmen die Auswirkungen dieser Risiken auf ein Finanzinstrument absichert.

Weiterhin soll verdeutlicht werden, in welchen Fällen Anteile von Cash-Flows als Grundgeschäfte von Sicherungsbeziehungen designiert werden können.

Die Kommentierungsperiode endet am 11. Januar 2008.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zum Exposure Draft (.pdf)...

 News Anhänge zu ED-IFRS for SME in deutscher Sprache veröffentlicht

15. August 2007: Der IASB hat die noch ausstehende Grundlage für die Schlussfolgerungen sowie die noch ausstehenden Umsetzungsleitlinien (Musterabschluss und Angabencheckliste) zum Entwurf eines International Financial Reporting Standard (IFRS) für kleine und mittelgroße Unternehmen (ED-IFRS for SMEs) in der deutschen Version veröffentlicht. Neben der deutschen Version ist der Standardentwurf auch in französischer und spanischer Sprache verfügbar. Die Kommentierungsfrist für den Standardentwurf endet weiterhin am 1. Oktober 2007.

Zum Entwurf der Umsetzungsleitlinien (pdf)...

Zur Grundlage für Schlussfolgerungen (.pdf)...

 News EFRAG und DSRC veröffentlichen Diskussionspapier zur Ertragsvereinnahmung

24. Juli 2007: EFRAG und DRSC haben im Rahmen der Pro-active Accounting Activities in Europe (PAAinE)  zusammen mit dem französischen Standardsetzer CNC ein Diskussionspapier zur  Ertragsvereinnahmung veröffentlicht.

Das Diskussionspapier mit dem Titel "Revenue Recognition – A European Contribution" wurde  von EFRAG und dem DRSC vor dem Hintergrund des entsprechenden Projektes von IASB und FASB  erarbeitet. IASB und FASB planen, auf der Basis eines sogenannten Asset/Liability-Ansatzes,  Fragen der Ertragsvereinnahmung grundlegend neu zu regeln. Mit dem nunmehr veröffentlichten  PAAinE-Papier soll ein erster (europäischer) Beitrag zu dieser Debatte geleistet werden.  Hierfür entwickelt und analysiert das Papier Ertragsvereinnahmungsprinzipien, die zum einen  als Asset/Liability-Ansatz charakterisiert werden können, sich zum anderen jedoch auch an den bestehenden IAS 11 und IAS 18 orientieren.

Zum Diskussionspapier Revenue Recognition — A European Contribution (.pdf)...

 News IFRIC D22 veröffentlicht

20. Juli 2007: Der IASB hat heute den Interpretationsentwurf IFRIC D22 Hedges of a Net Investment in a Foreign Operation veröffentlicht.

IFRIC D22 klärt zwei Fragen, die sich aus der Anwendung von IAS 21 The Effects of Changes in Foreign Exchange Rates und IAS 39 Financial Instruments: Recognition and Measurement ergeben bei der Abbildung von Währungsrisiken in einem Unternehmen und seinen ausländischen Geschäftsbetrieben. Die vorgeschlagene Interpretation erläutert, welche Risiken als abgesichert dargestellt werden können und wo in einer Unternehmensgruppe das Sicherungsinstrument zur Kompensation des Risikos gehalten werden kann.

Die Kommentierungsperiode endet am 19. Oktober 2007

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zu IFRIC D22 (pdf)...

 News aktualisierte Übersicht zu Fachbüchern online

11. Juli 2007: Die aktualisierte Übersicht zu Fachbüchern zum Thema IFRS ist ab heute auf dem Portal zugängig. Zusätzlich zu den bereits erschienen Büchern wird jetzt auch auf bis Ende 2007 erscheinende Literatur hingewiesen.

 

Weiter zur Übersicht...

 News IFRIC D21 veröffentlicht

06. Juli 2007: Der IASB hat heute den Interpretationsentwurf IFRIC D21 Real Estate Sales veröffentlicht.

IFRIC D21 beschäftigt sich mit der Anwendung von IAS 11 Fertigungsaufträge und IAS 18 Erträge im Zusammenhang dem Verkauf von Gebäuden. Der Fokus liegt hierbei auf Verkaufsvereinbarungen, die getroffen werden, bevor der Bau der Gebäude beendet ist oder sogar bevor mit dem Bau begonnen wurde. Durch den Interpretationsentwurf soll die Umsatzrealisierung, die in der IFRS-Praxis derzeit zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgt, vereinheitlicht werden. In Abhängigkeit von in IFRIC D21 aufgeführten Kriterien sind die angesprochenen Gebäudeverkaufsvereinbarungen entweder nach IAS 11 (mit einer sukzessiven Umsatzrealisierung gemäß Fertigstellungsgrad) oder nach IAS 18 (mit einer entsprechend späteren Umsatzrealisierung) zu bilanzieren. Das IFRIC geht schließlich auch darauf ein, wie noch verbleibende Verpflichtungen des Verkäufers nach einer gemäß IAS 18 erfolgten Umsatzrealisierung zu bilanzieren sind.

Die Kommentierungsperiode endet 05. Oktober 2007.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zu IFRIC D21 (pdf)...

 News IFRIC 14 veröffentlicht

05. Juli 2007: Der IASB hat heute die Interpretation IFRIC 14 veröffentlicht.

Die Interpretation IFRIC 14 IAS 19—The Limit on a Defined Benefit Asset, Minimum Funding Requirements and their Interaction, die auf den Interpretationsentwurf IFRIC D19 zurückgeht und diesem inhaltlich weitgehend entspricht, befasst sich im Kern mit dem Zusammenspiel zwischen einer zum Bilanzstichtag bestehenden Verpflichtung, zusätzliche Beträge in einen Pensionsplan einzuzahlen und den Regelungen in IAS 19 zur Wertobergrenze eines positiven Saldos zwischen Planvermögen und leistungsorientierter Verpflichtung. IFRIC 14 ist verpflichtend für Geschäftsjahre anzuwenden, die am oder nach dem 1.1.2008 beginnen. Anders als in der Entwurfsfassung wird keine retrospektive Anwendung mehr verlangt.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

  Musterabschluss 2006 auf dem IFRS-Portal

03. Juli 2007: Der Musterabschluss für das Geschäftjahr 2006 ist auf dem IFRS-Portal unter der Rubrik Musterabschluss verfügbar.

 

 News Abschaffung der Überleitungsrechnung von IFRS auf US-GAAP

03. Juli 2007: SEC veröffentlicht Vorschlag, Überleitungsrechnung für IFRS-Abschlüsse abzuschaffen

Gestern hat die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (SEC) unter Release No. 33-8818 die vorgeschlagene Regelung veröffentlicht, nach der ausländischen Emittenten ermöglicht werden soll, einen IFRS-Abschluss ohne eine Überleitungsrechnung auf US GAAP bei der SEC einzureichen. Der Vorschlag würde Formular 20-F ändern und korrespondierende Änderungen von Vorschrift S-X nach sich ziehen, so dass Abschlüsse, die nach der englischsprachigen Fassung der IFRS wie vom IASB herausgegeben erstellt sind, ohne Überleitungsrechnung nach US-GAAP als Teil der Unterlagen ausländischer Emittenten, die eine Börsennotierung in den USA anstreben, eingereicht werden können.

Der Anwendungszeitpunkt wird nicht vorgegeben, sondern zur Diskussion gestellt. Der Vorschlag kann 75 Tage lang, nachdem er in Kürze im US-Bundesanzeiger veröffentlicht worden sein wird, kommentiert werden. 

 

Zum Vorschlag des SEC (.pdf)...

 News IFRIC 13 Customer Loyalty Programms veröffentlicht

28. Juni 2007: Das International Financial Reporting Interpretation Committee hat heute die Interpretation IFRIC 13 Customer Loyalty Programms veröffentlicht.

Die Interpretation regelt die Bilanzierung von Unternehmen, die Prämiengutschriften, wie Treuepunkte oder Flugmeilen, an Kunden beim Kauf von anderen Gütern oder Dienstleistungen vergeben. Insbesondere wird hierbei behandelt, wie Unternehmen die Verpflichtung für die künftige kostenlose oder preisreduzierte Bereitstellung von Gütern oder Dienstleistungen zu bilanzieren haben.

Nach der Interpretation ist ein Teil der Umsatzerlöse aus dem Verkaufsgeschäft den Prämiengutschriften zuzurechnen. Dieser Teil der Umsätze darf erst als Ertrag vereinnahmt, wenn die Verpflichtung erfüllt ist. Die Verpflichtung kann dabei erfüllt werden indem das Unternehmen selbst oder ein Dritter im Auftrag des Unternehmens die Prämien einlöst.

Mit der Interpretation soll sichergestellt werden, dass Verpflichtungen aus Kundentreueprogrammen unabhängig davon, ob die Prämiengutschriften einzeln oder als Teil deines Verkaufsgeschäftes erworben wurden, einheitlich bilanziert werden.

IFRIC 13 ist anzuwenden für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Juli 2008 beginnen. Eine frühere Anwendung ist zulässig.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News ED-IFRS for SMEs in deutscher Sprache veröffentlicht

04. Juni 2007: Die deutsche Version des Entwurfs eines International Financial Reporting Standard (IFRS) für kleine und mittelgroße Unternehmen (ED-IFRS for SMES) ist veröffentlicht worden. Erstmalig hat der IASB einen Standardentwurf nicht nur in englischer Sprache (sondern auch: französisch, spanisch, deutsch) veröffentlicht, um die Auseinandersetzung mit dem Standardentwurf zu erleichtern. Bis zum 1. Oktober 2007 kann zu diesem Standardentwurf Stellung genommen werden. Die Stellungnahmen an den IASB müssen in englischer Sprache verfasst werden.

Die Grundlage für die Schlussfolgerungen und die Umsetzungsleitlinien (Musterabschluss und Angabencheckliste) werden bis Ende Mai 2007 ebenfalls in deutscher Sprache zur Verfügung stehen.

 

Zum ED-IFRS for SMEs...

 News IFRIC 10 und IFRIC 11 von der EU übernommen

01. Juni 2007: Die EU hat heute die Interpretationen IFRIC 10 Zwischenberichterstattung und Wertminderung sowie IFRIC 11 IFRS 2 - Geschäfte mit eigenen Aktien und Aktien von Konzernunternehmen übernommen.

Mit IFRIC 10 wird auf Fragestellungen bezüglich außerplanmäßiger Abschreibungen im Zusammenspiel von IAS 34 Zwischenberichterstattung und IAS 36 Wertminderung von Vermögenswerten bzw. IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung eingegangen.

Mit der Interpretation wird folgender Konflikt zwischen IAS 34 und IAS 36 / 39 geregelt:

Wertminderungen des Goodwills und Wertminderungen von bestimmten Finanzinstrumenten dürfen gem. IAS 36 bzw. IAS 39 in späteren Perioden nicht rückgängig gemacht werden.

Nach IAS 34 sollen Zwischenberichte nach denselben Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden aufgestellt werden, wie Jahres-, bzw. Konzern(jahres)abschlüsse. Die Häufigkeit, in der Zwischenberichte aufgestellt werden, soll jedoch keinen Einfluss auf den Jahres-, bzw. Konzern(jahres)abschluss haben.

Es stellte sich nun die Frage, ob in Zwischenberichten vorgenommene außerplanmäßige Abschreibungen auf den Goodwill und auf bestimmte Finanzinstrumente im Jahres-, bzw. Konzern(jahres)abschluss wieder zugeschrieben werden sollen, wenn zum Stichtag keine oder eine geringere Wertminderung als zum Stichtag des Zwischenabschlusses vorliegt.

IFRIC 10 stellt nun klar, dass Wertminderungen des Goodwills und bestimmter Finanzinstrumente, für die gemäß IAS 39 ein Zuschreibungsverbot besteht, in späteren Perioden nicht rückgängig gemacht werden dürfen.

 

IFRIC 11 soll die Anwendung von IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütungen auf Vergütungen mit eigenen Eigenkapitalinstrumenten und mit Eigenkapitalinstrumenten eines anderen Unternehmens derselben Unternehmensgruppe (z.B. des Mutterunternehmens) klarstellten.

Die Interpretation verlangt, dass anteilsbasierte Vergütungen, bei denen das Unternehmen Dienstleitungen oder Güter für die Hingabe eigener Eigenkapitalinstrumente erhält, gemäß IFRS 2 darzustellen sind, unabhängig davon, wie die Eigenkapitalinstrumente beschafft werden (Bspw. Rückkauf oder bedingte Kapitalerhöhung).

Weiterhin gibt die Interpretation Hilfestellung bei der Frage, ob anteilsbasierte Vergütungen, bei denen das Unternehmen Güter oder Dienstleistungen für die Hingabe von Eigenkapitalinstrumenten des Mutterunternehmens erhält, als aktienbasierte Vergütungstransaktionen mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente oder als aktienbasierte Vergütungstransaktionen mit Barausgleich bilanziert werden.

 

Zu IFRIC 10...

Zu IFRIC 11...

Zu IFRIC 10 (in englischer Sprache) ...

Zu IFRIC 11 (in englischer Sprache) ...

 News Discussion Paper Preliminary Views on Insurance Contracts veröffentlicht

03. Mai 2007: Der IASB hat heute ein Diskussionspapier mit Vorschlägen zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen veröffentlicht.

Das Diskussionspapier ist das Ergebnis von Beratungen, die in 2004 mit der Gründung der Insurance Working Group des IASB begannen.

Der Zeitraum zur öffentlichen Kommentierung wird sechs Monate betragen und am 16. November 2007 enden.

Die Planung des IASB sieht die Veröffentlichung des Exposure Drafts für Ende 2008 und die des endgültigen Standards in 2010 vor.

Das Diskussionspapier wird ab dem 14. Mai 2007 zum freien Download bereitgestellt.

 

Zum Diskussionspapier Preliminary Views on Insurance Contracts Part 1: Invitation to Comment and main text (.pdf)...

Zum Diskussionspapier Preliminary Views on Insurance Contracts Part 2: Appendices (.pdf)...

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News Überarbeiteter Standard IAS 23 Fremdkapitalkosten veröffentlicht

29. März 2007: Der International Accounting Standards Board (IASB) hat heute den überarbeiteten IAS 23 Fremdkapitalkosten veröffentlicht.

Der Hauptunterschied zur vorherigen Version ist die Aufhebung des Wahlrechts der sofortigen Erfassung als Aufwand solcher Fremdkapitalkosten, die im Zusammenhang mit Vermögenswerten stehen, die einen erheblichen Zeitraum benötigen, um in einen betriebsbereiten Zustand versetzt zu werden.

Der überarbeitete Standard führt die Arbeit des IASB in seinem Short-term Convergence Projekt mit dem FASB mit der Absicht, Unterschiede zwischen den US-GAAP und den IFRS zu reduzieren. Der IASB ist der Meinung, mit der Annahme des überarbeiteten Standards die finanzielle Berichterstattung in dreierlei Hinsicht zu verbessern:

1) Die Anschaffungskosten des Vermögenswertes werden künftig alle Kosten enthalten, die notwendig sind, um den Vermögenswert in den für ihn vorgesehenen Zustand versetzen zu können.

2) Die Vergleichbarkeit wird erhöht, weil einer der beiden bilanziellen Behandlungsmöglichkeiten wegfällt.

3) Die Überarbeitung des IAS 23 führt zu einer Übereinstimmung mit den US-GAAP.

 

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News Entwurf zur Änderung von IAS 24 Related Party Disclosures veröffentlicht

22. Februar 2007: Das International Accounting Standards Board veröffentlicht für die öffentliche Kommentierung die Vorschläge über die Änderungen der Anforderungen an Unternehmen, in ihren Jahresabschlüssen Angaben über nahe stehende Personen zu machen. Die Vorschläge sind in einem Exposure Draft enthalten.

Der wesentliche Änderungsvorschlag beinhaltet die Reduzierung der Angabeanforderungen in IAS 24 für solche Unternehmen, die unter staatlicher Kontrolle stehen oder unter dem bedeutendem Einfluss des Staates stehen. Die Änderungen sind eine Antwort auf die Bedenken interessierter Dritter hinsichtlich der Schwierigkeiten der Beschaffung der durch IAS 24 geforderten Informationen. In vielen Fällen wissen die betroffenen Unternehmen nicht einmal, dass sie anderen Unternehmen nahe stehen oder sogar vom Staat kontrolliert oder beeinflusst werden. Der IASB hat gesehen, dass für diese Unternehmen die im Zusammenhang mit IAS 24 stehenden Kosten den Nutzen der Angaben nach IAS 24 übersteigen. Die vorgeschlagene Ausnahme ist auf solche Umstände begrenzt, in denen eindeutig ist, dass sich die nahe stehenden Unternehmen nicht gegenseitig beeinflussen.

Weiterhin will der Exposure Draft bestehende Unklarheiten und Inkonsistenzen in der Definition der nahe stehenden Unternehmen und Personen ausräumen.

 

Zum Exposure Draft (.pdf)...

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News Standardentwurf „IFRS for Small and Medium-sized Entities“ veröffentlicht

15. Februar 2007: Der IASB hat heute den Standardentwurf „IFRS for Small and Medium-sized Entities“ auf seiner Website veröffentlicht. Neben dem eigentlichen Standardentwurf umfasst die Veröffentlichung eine ‘Implementation Guidance’ (Musterabschluss und Anhangcheckliste) sowie eine ‘Basis for Conclusions’ (Begründungserwägungen).

Die Veröffentlichung des Standardentwurfs ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu internationalen Rechnungslegungsstandards für kleine und mittlere Unternehmen. Zielsetzung des Projektes ist die Entwicklung von vereinfachten, eigenständigen Rechnungslegungsstandards. Als Ausgangspunkt dieser Rechnungslegungsstandards dienen die sog. Full-IFRS.

Unter den Anwendungskreis der SME-IFRS fallen nicht öffentlich rechenschaftspflichtige Unternehmen. Nach Ansicht des IASB ist ein Unternehmen öffentlich rechenschaftspflichtig, wenn es

• Eigen- oder Fremdkapitaltitel an einem öffentlichen Kapitalmarkt emittiert hat oder

• Vermögenswerte in treuhänderischer Funktion für eine breite Gruppe hält (z.B. Banken).

Unter Zugrundelegung der Informationsbedürfnisse von SME-Abschlussadressaten sowie von Kosten-Nutzen-Abwägungen wurden mit dem vorliegenden Standardentwurf Vereinfachungen gegenüber den Full-IFRS in drei Bereichen vorgenommen:

• Ausgeklammerte Sachverhalte: Bestimmte Sachverhalte, die typischerweise für SME nicht relevant sind, wurden nicht in den SME-IFRS geregelt (z.B. Vorschriften zur Zwischenberichterstattung). An einigen Stellen, an denen es erforderlich war, wurden Querverweise zu den Full-IFRS aufgenommen;

• Wahl der einfacheren Bilanzierungsmöglichkeit: Hinsichtlich einiger Sachverhalte enthalten die Full-IFRS Bilanzierungswahlrechte (z.B. Anschaffungskosten- versus Neubewertungsmodell für Sachanlagen nach IAS 16). In die SME-IFRS wurde diesbezüglich jeweils die einfachere Bilanzierungsmöglichkeit aufgenommen. Durch Querverweis auf die Full-IFRS haben SME weiterhin die Möglichkeit das Wahlrecht in Anspruch zu nehmen.

• Ansatz- und Bewertungsvereinfachungen (z.B. hinsichtlich der Bilanzierung von Finanzinstrumenten).

Der Standardentwurf ist derzeit nur für Subscriber verfügbar, ab 26. Februar 2007 wird der Standardentwurf zum frei verfügbaren Download bereitgestellt. Übersetzungen des Standardentwurfs werden für April 2007 erwartet. Die Kommentierungsfrist für den Standardentwurf endet am 1. Oktober 2007. Die Verabschiedung des Standards ist für Mitte 2008 geplant.

Zum Exposure Draft of a proposed IFRS for Small and Medium-sized Entities (.pdf)...

Zu den Basis for Conclusions on Exposure Draft IFRS for Small and Medium-sized Entities (.pdf)...

Zur Draft Implementation Guidance IFRS for Small and Medium-sized Entities (.pdf)...

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

 News Kommentierungsfrist zum discussion paper on fair value measurements verlängert

05. Februar 2007: Der IASB hat heute mitgeteilt, dass die Kommentierungsfrist des Ende November 2006 veröffentlichten Diskussionspapiers zur einheitlichen Fair Value-Bewertung bis zum 4 Mai 2007 verlängert wird.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zum Discussion Paper- Fair value measurement Part 1: Invitation to Comment and relevant IFRS guidance (.pdf)...

Zum Discussion Paper- Fair value measurement Part 2: SFAS 157 Fair Value Measurements (.pdf)...

 News Exposure Draft zur Vereinfachung von IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards veröffentlicht

25. Januar 2007: Der IASB hat heute Vorschläge zur Vereinfachung der Regelungen zur erstmaligen Anwendung der IFRS veröffentlicht.

Der Exposure Draft sieht Vereinfachungen für die Bewertung von Tochtergesellschaften im Einzelabschluss des Mutterunternehmens vor. Bisher sind diese Beteiligungen bei der Umstellung auf IFRS entweder mit IFRS-konformen historischen Anschaffungskosten oder mit dem beizulegenden Zeitwert zu bewerten.

Der IASB ist der Auffassung, dass die Ermittlung der historischen Anschaffungskosten zu Schwierigkeiten führen kann, die den Nutzen der Abschlussadressaten übersteigen.

In dem Exposure Draft wird vorgeschlagen, dass Beteiligungen an Tochtergesellschaften im separaten Einzelabschluss des Mutterunternehmens ersatzweise entweder mit dem Buchwert der Nettovermögenswerte aus dem IFRS-Einzelabschluss des Tochterunternehmens oder zum beizulegenden Zeitwert im Umstellungszeitpunkt bewertet werden können.

Eine weitere Vereinfachung betrifft die Berücksichtigung von Ausschüttungen eines Tochterunternehmens an das Mutterunternehmen, soweit diese dem Zeitraum vor dem Unternehmenserwerb zuzurechnen sind. Bisher sind diese „pre-aquisition profits“ bei der Beteiligungsbewertung im IFRS-Einzelabschluss des Mutterunternehmens von den Anschaffungskosten abzuziehen.

Die rückwirkende Ermittlung dieser Beträge würde die Nachbildung des zurückliegenden Unternehmenszusammenschlusses bedeuten und Einschätzungen des Managements über zurückliegende Umstände der Transaktion erfordern. Mit dem Exposure Drafts wird ein vereinfachtes Verfahren zur Ermittlung der „pre-acquisition profits“ vorgeschlagen.

Die Kommentierungsperiode endet am 27. April 2007.

Zur Pressemitteilung des IASB (.pdf)...

Zum Exposure Draft (.pdf)...

 

 
 

-

Folgen Sie uns

-

 

 

-

Newsletter

-

 

 

 

-

Aktuelle Publikationen

-

 

 

Die Marke IFRS ist eine eingetragene Marke der IFRS Foundation, London, UK